logo
Das Gäubodenvolksfest – A Trumm vom Paradies! Bayerns zweitgrößtes Volksfest sorgt alljährlich für Spaß, Gaumenschmaus, Unterhaltung und Nervenkitzel.

Navigation

Besuchen Sie das Gäubodenvolksfest 2018

 

Straubing · 10. – 20. August 2018

Festplatz am Hagen

Das zweitgrößte Volksfest Bayerns lädt ein zu elf Tagen Festzelt-Gaudi und Nervenkitzel bei rasanten Karussellfahrten, sowie täglich buntem Rahmenprogramm mit 70 Einzelveranstaltungen. Auf drei Kilometern bebauter Front locken die sieben Festzelte des Gäubodenvolksfestes mit über 26.500 Sitzplätzen und mehr als 130 Attraktionen und Geschäfte. In direkter Nachbarschaft, gleich nebenan, gibt es auf der Ostbayernschau mit 750 Ausstellern nahezu alles zu sehen und vieles zu kaufen, was das Leben schöner, einfacher, bequemer und die Arbeit schneller oder auch leichter macht. Eintritt frei!

„Was ist geboten?“

Öffnungszeiten
Das Gäubodenvolksfest ist täglich von 11.30 Uhr - 0.30 Uhr geöffnet – am 10.08. erst ab 16 Uhr! Der Ausschank und die Musik in den Festzelten werden um 23.30 Uhr bzw. am Freitag, Samstag und am Vorabend des Feiertages um 23.45 Uhr eingestellt.
Vergnügungspark & Fahrgeschäfte
90.000 Quadratmeter Vergnügungspark mit 3.000 Metern bebauter Front aus Fahrgeschäften, Spiel- und Belustigungsgeschäften, sowie Imbiss- und Verkaufsgeschäften.
Historischer Bereich
8.000 Quadratmeter Historischer Bereich mit nostalgischen Fahrgeschäften und Raritäten im Flair der früheren Jahre, dazu ein Festzelt mit Blech- und Blasmusik, Gstanzl-Singen und Schuhplatteln. Eine Bühne mit Tages- und Abendprogramm, sowie ein Nostalgie Circus mit drei Vorstellungen täglich.
Volksfesttaler
Den original Straubinger Volksfesttaler gibt es in Beuteln mit elf Stück (Wert jeweils 1,00 Euro) zum Preis von nur 10,00 Euro und bringt eine Ersparnis von 10 %. Der Volksfesttaler ist während des Gäubodenvolksfestes bei allen Geschäfts- und Schaustellerbetrieben zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen im Vergnügungspark einlösbar.
Kinder & Familien
Es gibt zwei Kinder- und Familiennachmittage mit Sonderangeboten und reduzierten Fahrpreisen bis 19 Uhr. Von 9 bis 18 Uhr können Kinder den kostenlosen Kinderhort in Zelthalle 3 der Ostbayernschau besuchen. Ruhezonen rund um den Festplatz ermöglichen Abstand vom aufregenden Festgeschehen. Drei Wickelräume sind am Gelände platziert.
Barrierefreiheit
Alle Bierzelte haben rollstuhlgerechte Zugänge. Für PKWs sind öffentliche Behindertenparkplätze ausgewiesen. Es gibt sechs behindertengerechte WCs. Die Betreiber der Fahrgeschäfte informieren im Einzelfall über Fahrmöglichkeiten und helfen Besuchern mit Handicaps gerne weiter.
Hunde am Festplatz
Die Stadt Straubing bittet die Besucher des Gäubodenvolksfestes und der Ostbayernschau um Verständnis, dass das Mitführen von Tieren auf dem Festplatz und dem Ausstellungsgelände nicht erlaubt ist. Diese Vorschrift der Festverordnung dient sowohl dem Schutz der Besucher als auch der Tiere.
Anreise
Exzellente Verkehrsanbindung via BAB 3 Nürnberg-Wien sowie die Bundesstraßen 20 und 8. Park & Ride Angebot an den Samstagen, Sonntagen und am Feiertag. 5.000 Parkplätze in Festplatznähe. Sonderfahrpläne von Bus & Bahn.
Ostbayernschau
Eine der besucherstärksten Verbraucherausstellungen Deutschlands lädt bei freiem Eintritt ein zu neun Tagen Shoppen mit Erlebniswert auf „der niederbayerischen Weltausstellung“ während des Gäubodenvolksfestes.

Weitere Informationen und Details zu unserem Angebot finden Sie  hier

Festzelte & Musikprogramm

Die sieben Festzelte bieten insgesamt über 26.500 Sitzplätze an: Festzelt Greindl mit der Karmeliten Brauerei Karl Sturm, Festzelt Krönner mit der Schlossbrauerei Irlbach, Festzelt Lechner mit der Brauerei Röhrl, Festzelt Nothaft mit der Karmeliten Brauerei Karl Sturm, Festzelt Reisinger mit der Brauerei Arcobräu, Festzelt Weckmann mit der Brauerei Röhrl und die Ochsenbraterei Wenisch mit der Brauerei Erl Bräu. Die Fischbraterei Maier mit der Brauerei Röhrl bietet 200 Sitzplätze.

Mehr als 100 Live-Bands an den 11 Festtagen sorgen für Festzelt-Gaudi.

Reservierungen nehmen ausschließlich die jeweiligen Festwirte entgegen.

Zum Musikprogramm

Programmschmankerl

Hiphop-Beats treffen auf Lederhose, jamaikanische Reggae-Rhythmen auf zünftiges Dirndl-Outfit und Blasmusik auf Bass: Bayerns zweitgrößtes Volksfest begeistert mit einem ganz besonderen Mix aus Tradition und Jetztzeit! Straubing und die ganze Region fiebern alljährlich dem traditionellen Auszug zum Festplatz voller Vorfreude entgegen. Das Blasmusikkonzert der 7 Festzeltkapellen ist ein besonderes Schmankerl für Musikfreunde. Die Lampionfahrt und Fackelschwimmen mit Niederfeuerwerk an der Donau begeistert Einheimische und Besucher jedes Jahr aufs Neue! Zum guten Schluss bedeutet das Prachtfeuerwerk am letzten Volksfestmontag wieder das Ende der Straubinger 5. Jahreszeit.

Unsere Highlights
7

Festzelte

31

Fahrgeschäfte

33

Spiel- und Belustigungs-geschäfte

59

Imbiss- und ­Verkaufs­­geschäfte

Volksfestapp

Die Gäubodenvolksfest App für iPhone und Android

App herunterladen und unterwegs alle Infos rund ums Gäubodenvolksfest und der Ostbayernschau bei sich haben. Auf der neuen interaktiven Karte alles im Überblick: Festzelte, Musikprogramm, Schausteller, Parkplätze, Toiletten sowie die Ostbayernschau mit allen Ausstellern. Mit dem Newsticker immer auf dem Laufenden sein!

Apple Store Google Play Store

Übernachten in Straubing

Haben Sie schon vom berühmten Römerschatz gehört? Dafür ist Straubing bekannt – und natürlich für sein Gäubodenvolksfest! Alljährlich im August ist die mittelalterliche Gäubodenstadt zum Bersten gefüllt mit Besuchern aus aller Welt.

Wer Übernachtungsmöglichkeiten sucht, muss entweder frühzeitig buchen oder wird sicherlich in der wunderschönen Region zwischen Donau und Bayerischem Wald fündig. Gerne helfen die kompetenten Mitarbeiter der Tourist-Info Straubing bei allen Fragen rund um Übernachtung und Aufenthalt weiter.

Besuchen Sie Straubing

Tradition

1812

Im Jahr 1812 erteilte der bayerische König Maximilian I. Joseph den Straubingern „allergnädigst“ die Genehmigung für die Durchführung eines landwirtschaftlichen Festes im „Unterdonaukreis“ – dem heutigen Gäubodenvolksfest mit Ostbayernschau!

1835

Ein Prachtfeuerwerk beendet jedes Jahr das Gäubodenvolksfest. Seit den Dreißigerjahren des 19. Jahrhunderts ist das Feuerwerk fester Bestandteil der Veranstaltung. Das erste Feuerwerk wurde 1835 abgebrannt.

1837

Mit großer Vorfreude und Spannung wird alljährlich von der ganzen Stadt dem Auszug zur Festwiese entgegengefiebert. Historisch belegt ist ein Festzug erstmals zum 25-jährigen Jubiläum im Jahre 1837.

1927

Das Volksfest wurde vom September auf den August vorverlegt. In der Festzeitung dichtete der Heimatschriftsteller Max Peinkofer: „Was’s Volksfest z’Straubing is? A Trumm vom Paradies!“ und schuf damit den aktuellen Werbeslogan für das Volksfest.

1987

Das 175-jährige Jubiläum des Gäubodenvolksfestes wurde „glanzvoll … mit großartigen Umzügen, Ausstellungen, Feiern und Festen rund um das Zentrum der fünften Jahreszeit, den vor Attraktivität fast berstenden Hagen“ gefeiert. (Straubinger Tagblatt, 18.08.1987)

2012

Das Festjahr zum 200-jährigen Jubiläum wurde mit einem Jahresprogramm in der ganzen Stadt gefeiert. Am Festplatz hatte der „Historische Bereich“ seine Premiere, der seither fester Bestandteil des Vergnügungsparks geworden ist. In der erweiterten Ausgabe der Festschrift „A Trumm vom Paradies“ wurde die spannende Geschichte des Volksfestes von allen Seiten beleuchtet (Hrsg. Dorit-Maria Krenn, im Buchhandel erhältlich).

2013

Das Gäubodenvolksfest erreicht zum ersten Mal über 1,4 Mio Besucher, die Ostbayernschau rund 450.000. Die Veranstalter feilen kontinuierlich an der Qualität: ob Ausbau der Infrastruktur, Volksfesttaler, Trachten-Weltrekord oder Volksfestapp – nach dem Fest ist vor dem Fest!

Ostbayernschau

Besuchen Sie während des Gäubodenvolksfestes auch eine der besucherstärksten Verbraucherausstellungen Deutschlands!

Mehr über die „niederbayerische Weltausstellung“ erfahren Sie hier!